Concept2 Modell D PM5

Rudergerät Concept 2 Indoor Rower Modell D
1050,00 €

1049,00 € *

inkl. MwSt.

Jetzt bei Amazon ansehen *
in den Warenkorb * gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

Kundenbewertungen

zum Preisvergleich

  • Sorgenfreie Bestellung
  • Immer aktuell

* am 21. September 2017 um 9:00 Uhr aktualisiert


Typ Luft-Widerstand
Marke Concept2
EAN(s) 0848688027120
Maße (L x B x H) 244 x 61 x 113 cm
Klappbar Ja
Maße (geklappt) 84 x 64 x 138 cm
Gewicht 26 kg
max. Nutzergewicht 227 kg
Pulsempfänger Ja
Einsatzgebiet Heimgebrauch, Semiprofessionell, Professionell
UNSERE BEWERTUNG
91,43%
SEHR GUT
Verarbeitung
100%
Rudergefühl
100%
Widerstand
100%
Trainingscomputer
100%
Lautstärke
65%
Optik
85%
Preis-Leistung
90%

Produktbeschreibung

Das Concept2 Modell D PM5 (Performance Monitor 5) gehört inzwischen zum festen Inventar jedes Fitness-Studios.

Auch die internationale Ruderwelt schwört auf dieses Rudergerät, sodass sich das Modell D als weltweiter Standard entwickelt hat. Internationale Wettkämpfe wie z. B. die World Indoor-Rowing Championships oder die Reebok Crossfit Games werden ausschließlich mit dem Concept2 Modell D ausgetragen. Unter anderem ist Concept2 auch Partner des deutschen Ruderverbands.

Seit über 35 Jahren stellt Concept2 nun Rudergeräte her und entwickelt diese stetig weiter. Das Concept2 Modell D schafft den Spagat zwischen Heimgebrauch und professionellen Einsatz optimal und ist deshalb für alle Zielgruppen bestens geeignet. Für hoch ambitionierte Ruderer ist das Modell D oft die erste und die einzige Wahl.

Auch ich rudere seit über 10 Jahren auf Concept2 Rudergeräten. Zuerst nur in meinem lokalen Fitness-Studio. Später habe ich mir ein eigenes Modell D mit einem PM3 zugelegt und habe es keinen einzigen Tag bereut.

Bevor ich hier meine Erfahrungen teile, noch ein paar Informationen zu den verschiedenen Varianten, der Garantielaufzeit und vielem mehr.


Unterschied zwischen dem Modell D und dem Modell E

Der auf den ersten Blick deutlichste Unterschied ist die erhöhte Sitzposition des Modell E. Die Sitzhöhe beträgt 51 cm, anstatt den 36 cm. Das Auf- und Absteigen fällt durch die erhöhte Sitzposition deutlich einfacher.

Ein weiter Unterschied sind die Vorderbeine. Beim Modell E ist die komplette Konstruktion aus Stahl im Gegensatz zur Alu-Variante des Concept2 Modell D.

Auch die Halterung für den Performance Monitor ist nicht gleich. Beim Modell E wird Aluminium verwendet, wobei bei der D-Variante Thermoplast benutzt wird.

Das Modell E wird von Concept2 für gewerbliche Nutzungen empfohlen, wie z. B. in einem Fitness Studio. Durch die noch stabilere Bauweise und der erhöhten Sitzposition, eignet sich das Modell E perfekt für ein Fitness Studio. Auch ältere oder behinderte Personen können durch die höhere Sitzposition das Rudergerät einfacher bedienen. Das Modell D wird dagegen für den Heimgebrauch und für professionelle Rudervereine empfohlen.

Concept2 Modell E

Modell EModell D
Concept2 Modell D grau

 


Farbvarianten des Concept2 Modell D

Das Concept2 Indoor Rower Modell D gibt es in zwei Farbausführungen: Grau und Schwarz

SchwarzGrau
Concept2 Modell D schwarz
Concept2 Modell D grau

 


Garantielaufzeit

  • 5 Jahre auf den Rahmen
  • 2 Jahre auf Verschleißteile

Lieferumfang

Im Umfang der Lieferung sind folgende Dinge enthalten:

  • Concept2 Indoor Rower Modell D inkl. Gebrauchsanweisung
  • Trainingscomputer PM5 (Performance Monitor 5) inkl. Bedienungsanleitung
  • Zwei D-Batterien für den Trainingscomputer
  • Torx-Schraubendreher + Schrauben für die Montage
  • Montage- und Bedienungsanleitung
  • Kettenlöl
  • 1 GB USB-Stick mit Concept2 Branding

Praxistest: Concept2 Modell D

Aufbau

Concept2-Lagerung

Eigentlich ist die im Lieferumfang beigelegte Montageanleitung fast überflüssig, denn das Rudergerät lässt sich innerhalb von 20 Minuten ohne größere Überlegung zusammenschrauben. Die Vorderbeine des Concept2 Modell D werden mit 8 Schrauben befestigt. Anschließend kann die Monoschiene mit dem vorderen Teil des Rudergeräts über die Einrastfunktion verbunden werden.

Aufgebaut ist das Concept2 Modell D mit seinen 244 cm ziemlich lang. Aber das ist alles kein Problem, denn nach dem Training kann die Rudermaschine innerhalb weniger Sekunden über die Laufschiene wieder in zwei Teile zerlegt werden. So ist auch eine Lagerung problemlos möglich.


 Verarbeitung

Das Concept2 Modell D macht einen sehr stabilen Eindruck und man wird sich bewusst, wieso dieses Rudergerät weltweit in vielen Fitness-Studios zu finden ist. Nicht umsonst ist das Modell D für seine Langlebigkeit und Stabilität bekannt.

Concept2 WettkampfDie vordere Fußstütze ist aus Aluminium, die hintere aus Stahl. Der pulverbeschichtete Metallrahmen ist ebenfalls aus Aluminium. Trotz der exzellenten Verarbeitung wiegt das Rudergerät nur 26 kg und ist laut Hersteller mit 227 kg Nutzergewicht belastbar. Alles am Rudergerät passt gut ineinander und es sind keine auffälligen Spaltmaße zu erkennen.

Auch große Personen (bis ca. 2,10 m, je nach Beinlänge) können auf der langen Sitzschiene (137 cm) ihr Training ohne Einschränkungen durchführen. Sollten Sie jedoch größer sein, kann eine extra lange Sitzschiene beim Hersteller geordert werden.

Die Halterung für den PM5 Monitor ist aus Thermoplast (Vergleichbar mit Lego-Steinen) und lässt den Trainingscomputer in eine beliebige Position neigen. Auch hier wackelt nichts und es wirkt äußerst langlebig.

Der ergonomisch geformte Zugstab mit einer Biegung von 10° ist an einer vernickelten Stahlkette befestigt. Die alten Ketten haben noch ab und zu eine Wartung mit dem Kettenöl benötigt. Das ist jetzt nicht mehr der Fall.

Sollte mal wirklich ein Verschleißteil kaputt gehen, kann Ersatz ganz einfach bei Hersteller geordert werden. Das ist ein großer Vorteil gegenüber unbekannten Herstellern. Selbst für das Modell C (Produktionsende 2004) sind noch Ersatzteile erhältlich.

Laut einem Bekannten, der ein Ruderclub leitet, laufen die Concept2 Rudergeräte wie ein Schweizer Uhrwerk. Einige Geräte sind seit ungefähr 10 Jahren im Dauereinsatz und bis dato ist nicht größeres kaputt gegangen.

Auch mit meinem Concept2 Modell D, dass ich seit 6 Jahren besitze bin ich wunschlos glücklich.


 Training

Der Concept2 Indoor Rower Modell D bietet 10 Grundstufen für den Widerstand an, wobei die Unterschiede eher minimal ausfallen. Für den Widerstand ist hauptsächlich die Zugkraft ausschlaggebend. Je fester Sie ziehen, desto stärker wird der Widerstand. Das macht sich auch auf die Lautstärke bemerkbar, denn das Modell D wird bei hoher Intensität laut.

Mir persönlich gefällt mittlerweile das Zischen des Windrades und das Rattern der Stahlkette, weil es mir ein Feedback gibt und mich noch ein wenig mehr motiviert. Auch im Fitness Studio merke ich, wenn mein Nebenmann intensiver rudert und es lauter wird, dass ich mein Tempo automatisch hochschraube und wirkliches Wettkampffeeling entsteht.

Meiner Freundin gefällt es weniger, den nebenbei fernsehen auf Zimmerlautstärke ist nicht möglich. Allerdings schon zwei Zimmer weiter mit zwei geschlossenen Türen ist kaum noch was zu hören.

Concept2 Modell D TrainingVom Rudergefühl her fühlt sich der Bewegungsablauf mit Concept2 Modell D klasse an. Der Luft-Widerstand simuliert ein gutes Ruderfeeling und die Dynamik ähnelt dem echten Rudern auf Wasser sehr. Alle Komponenten arbeiten sehr harmonisch miteinander und man hat niemals das Gefühl, dass der Bewegungsablauf abrupt unterbrochen wird. Auch der Kettenrücklauf ist m.M.n. sehr gut justiert. Das Abrollen passt sich sehr gut dem nach vorn ausübenden Druck an.

Während dem Training gleitet der Sitz die Sitzschiene fließend hoch und runter. Kein Ruckeln, kein stottern und kein wackeln. Durch die ergonomische Form des Sitzes sind auch längere Einheiten kein Problem. Der Sitz ist nicht der weichste, aber dennoch bequem. Bei Bedarf kann ein zusätzlicher Aufsatz gekauft werden, aber bis jetzt kenne ich keine Person, die den als Notwendig empfindet. Nach dem Training habe ich ab und zu einen weißen Abrieb auf der Sitzschiene. Das ist aber nur Schmutz, der sich nach einige Zeit unter dem Sitz ansammelt und sich beim Training löst.

Die verstellbaren Fußpedale mit einer Länge von ca. 35 cm sind für unterschiedliche Schuhgrößen schnell anpassbar. Die Riemen fixieren die Füße fest an den Pedalen und lösen sich nach einer Zeit auch nicht von alleine. So bleibt das Zwischenfixieren, dass man von vielen Rudergeräten kennt glücklicherweise weg und man kann sich voll auf das Training fixieren.

Der Trainingscomputer PM5 lässt sich nach Belieben in der Höhe und im Neigungswinkel anpassen. Die Anzeige ist während dem kompletten Bewegungsablauf gut und deutlich lesbar.


 Trainingscomputer – Concept2 PM5

Concept2 PM5Der Performance Monitor 5 ist wohl der beste Trainingscomputer, den Concept2 bis zum jetzigen Zeitpunkt entwickelt hat. Seine Stärken liegen ganz klar im Funktionsumfang und in der leichten Bedienung. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern (PM3 & PM4), wird das Trainingsprotokoll auf einem USB-Stick gespeichert und nicht auf einer Log-Karte.

Auf dem 1 GB USB-Stick können bis zu 1000 Trainingseinheiten abgespeichert werden. Es kann aber auch ein x-beliebiger USB-Stick verwendet werden. Allerdings sollte hier beachtet werden, dass dieser mit dem Dateiformat „FAT32“ formatiert werden muss, da er sonst nicht erkannt wird. Eine Anleitung zur Formatierung finden Sie hier.

Betrieben wird der PM5 von zwei D-Zellen-Batterien. Zusätzlich wird dieser durch das Drehen des Windrades unterstützt, was sich positiv auf die Lebensdauer der Batterien auswirkt. Nur so als Beispiel: Bei meinem alten PM3 Monitor musste ich im vergangenen Jahr nur einmal die Batterien tauschen, obwohl ich über 150 Trainingseinheiten absolviert habe.

Während des Trainings werden alle wichtigen Leistungswerte auf dem großen Display angezeigt. Dazu gehören unter anderem die geruderten Meter, Ruderschläge/Minute, Leistung in Watt, verbrauchte Kalorien, Puls, Durchschnittszeiten und vieles mehr. Auch ist es möglich, seinen Trainingsfortschritt mit einem Linien- oder Balkendiagramm abzubilden oder gegen ein „Pace-Boot“ zu rudern. Ebenfalls kann mit der Kraftkurve gearbeitet werden, was sich wiederum perfekt für verschiedene Intensitätstechniken eignet.

Eine kleine Auflistung der Trainingsprogramme, die der Performance Monitor 5 liefert:

  • Automatikmodus
  • Distanzrennen z. B. 500, 1000, 2000, 5000 und 10000 m
  • Zeitrennen: z. B. 30:00 min Rudern
  • Intervalltrainining (z. B. 500 m Rudern, 1 min Pause, x Durchgänge)
  • Pulsbasiertes Training
  • Pace-Boat – Gegen den Computer oder seine eigene Bestzeit rudern
  • Online-Modus – Gegen Freunde oder Gegner aus dem Internet rudern
  • u.v.m.

Die Variationsvielfalt der einzelnen Programme bietet jede Menge Abwechslung und auf lange Sicht gesehen wird sich auch keine Langeweile einnisten.

Der Concept2 PM5 bietet eine drahtlose Schnittstelle zu Bluetooth Smart und ANT+ Brustgurten, die die Herzfrequenz überwachen. So können so gut wie alle aktuell erhältlichen Brustgurte ganz einfach mit dem integrierten Pulsempfänger gekoppelt werden.

Bluetooth Smart ist auch unter dem Namen Bluetooth 4.x ist bekannt. Der PM5 unterstützt die vorherigen Bluetooth Funktechniken nicht. Meine persönliche Brustgurt-Empfehlung ist der POLAR Herzfrequenz Sensor H7

Zusätzlich bietet der PM5 noch einige motivierende Spiele an.

  • Fisch-Spiel à Ziel: Anpassung der Intensität (Intensitätstraining)
  • Dart-Spiel à Ziel: Geschwindigkeit und Kontinuität (Gleichmäßiges Rudern) Dauermethode
  • Ziel-Spiel à Ähnlich wie das Dart-Spiel mit unterschiedlichem Tempowechsel
  • Biathlon à Rundenbasiertes Training mit Strafrunden

Auf der Concept 2 Homepage werden die Spiele gut beschrieben.

Ein weiteres Highlight ist der Wettkampfmodus. Hier können Sie Online gegen Freunde oder weltweit gegen andere Personen um die Wette rudern. Mit dem von Concept2 dafür vorgesehenen  Portal können Sie Ihre Trainingseinheiten aufzeichnen und ihre Ergebnisse weltweit mit anderen Ruderern vergleichen. So haben Sie eine wunderbare Motivationshilfe.


 Vergleich PM5 – PM3

 

PM5 PM3
Verfügbarkeit Modell D, Modell E und Dynamic Indoor Rower ab Oct. 2014

Optional: Retrofit-Set für ältere Concept2 Indoor Rower

Modell D und Dynamik Indoor Rower

Optional: Modell A,B,C und D via Nachrüchstung

Beleuchtung JA NEIN
Strom Zwei D-Zellen Batterien + Eigene Stromversorgung durch das Rudern
Datenspeicherung USB Stick (Fat32)
1000 Trainingseinheiten
Log-Card
10 Trainingseinheiten
Pulsmessung Intgr. Pulsempfänger

Herzfrequenzmessung über ANT+ und Bluetooth Smart

Pulsempfänger optional erhältlich

Kompatibel mit Polar-Pulsmessgeräten

Schnittstellen Buchse für das Aufnehmerkabel
USB-Port für Stick
USB-Port für Kabel
RJ45 (2x)
Reset Button
Buchse für das Aufnehmerkabel
USB-Port für Kabel
Buchse für Herzfrequenzkabel
Log-Card-Leser
Reset Button
Spiele Fisch-Spiel
Biathlon
Dart-Spiel
Ziel-Spiel
Fisch-Spiel
Biathlon
RowPro (Rennsoftware) via USB via USB

Vor- und Nachteile

  • Erstklassige Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • schneller und einfacher Aufbau
  • sehr realistisches Trainingsgefühl
  • platzsparende Lagerung
  • Trainingscomputer (PM 5) mit vielen Features
  • Online-Modus
  • guter Kundensupport
  • Internationaler Standard

 

  • Lautstärke
  • benötigt ausgeklappt viel Platz

 

 

 

 

 


Fazit zum Concept2 Modell D

EmpfehlungDas Concept2 Indoor Rower Modell D ist ein Rudergerät das für Langlebigkeit und ein realistisches Rudergefühl steht. Wir von Rudergerät Test können hier, ohne schlechtes Gewissen eine Empfehlung aussprechen. Auch die Rezensionen sprechen für sich. Über Jahre hinweg hat Concept2 mit dem Modell D ein Rudergerät konzipiert, das so gut wie alle Anforderungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Wer gerne Herausforderungen liebt, sich von Einheit zu Einheit verbessern will und sich mit anderen Ruderern messen möchte, ist mit dem Concept2 Modell D bestens beraten.

Selbst der anfangs hoch wirkende Preis ist gerechtfertigt, wenn man die Langlebigkeit und den Wiederverkaufswert in Betracht zieht.

Es ist egal ob Olympiasieger im Rudern oder ein Kind – Alle können mit dem Concept2 Modell D ohne Einschränkung rudern.

Einzig Personen, für die die Lautstärke ein KO-Kriterium ist, oder das Design nicht zusagt, sollten sich den Kauf zweimal überlegen. Eine gute Alternative wäre z. B. das Rudergerät WaterRower S4


Video

 

 

Preisvergleich

Daten werden geladen...