Produkte: Bluefin Fitness Blade Aqua W-1

Bluefin Fitness Blade Aqua W-1

Verarbeitung
80
100
Rudergefühl
90
100
Widerstand
95
100
Technik
75
100
Lautstärke
90
100
Optik
90
100
Preis-Leistung
80
100

Bewertung

86
Sehr Gut
86
Sehr Gut

839,49 

Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2023 um 15:45 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Technische Daten

Widerstand

Wasser

Einsatzgebiet

Profi-Gerät

Belastbarkeit

200 kg

Abmessungen

206 x 55 x 56 cm

Lagerung

113 x 55 x 86 cm

Programme

Alle Technischen Daten

Datenblatt

Allgemein

Modell
Blade Aqua W-1
Artikelbezeichnung
Blade Aqua W-1
Varianten
Kategorie
Profi-Gerät
Material
Holz
Holzart(en)
Esche
Info zum Holz
Amerikanische Esche (genaue Herkunft unbekannt)
Holzqualität
3.5/5
EAN
0636339478557

Widerstand

Widerstand-Typ
Widerstand (Stufen)
stufenlos (+ Regler für Wasserkammer)
Wassertank
13 – 18 Liter (Horizontal)
Regler (Wasserkammer)

Abmessungen

Abmessungen (LxBxH)
206 x 55 x 56 cm
Klappbar
Lagerung (LxBxH)
113 x 55 x 86 cm
Gewicht
37 kg
Max. Belastbarkeit
200 kg
Max. Größe
200 cm

Technik

Trainingscomputer
Display
LCD
Displaybeleuchtung
Stromversorgung
Batterien
Halterung (Tablet)
Halterungs-Typ
Zusätzlich unten Computer
Computerdaten
Zeit
Distanz
Ruderschläge (Gesamt)
Ruderschläge/Minute
Kalorien
Watt
Puls
Pulsmessung
Bluetooth
Countdown-Funktion

Programme

Programme
Programme (Anzahl)
Programme (Arten)
Intervall
HRC (Puls)
Manuell
Programme (Detail)

Apps

App-Support
Apps
Kinomap
Sonstige Software

Sonstiges

Computerneigung verstellbar
Computerhöhe verstellbar
Optionales Zubehör
Bodenschutzmatte, Pulsgurt

Testbericht

Zuletzt aktualisiert:

2. Februar 2023

Autor

Alex Baumann

Inhalt

In diesem Bluefin Fitness Blade Aqua W-1 Test wird das Wasserrudergerät ausführlich auf Stärken/Schwächen geprüft und mit vergleichbaren Rudergeräten verglichen.

Aufbau & Lieferung

Das Bluefin Blade Aqua W-1 wird in einer großen Holzkiste via Spedition geliefert. Mit enthalten sind im Lieferumfang:

Der Aufbau ist ziemlich einfach, da das Aqua W-1 schon größtenteils vormontiert ist und im geklappten Zustand geliefert werden. Sie müssen nur das Rudergerät aufklappen, die Stoßstangen an den Seitenrändern lösen, damit Sie den Zugang zu der Laufschiene haben und nun der Sitz an der Schiene anbringen. Zum Schluss dann die Stoßstangen wieder anschrauben. Insgesamt dauert das nur wenige Minuten.

Um Wasser in den Tank zu füllen, hat Bluefin eine elektrische Wasserpumpe statt einer Siphonpumpe beigelegt, die ggf. vorher aufgeladen werden muss. Über die Pumpe können Sie dann das Wasser in den Tank füllen. Beachten Sie die Markierungen für die Füllmenge (13 bis 18 Liter), die nicht überschritten werden darf.

Alles ziemlich einfach, nur stellt sich uns die Frage, wieso so viel Werkzeug (Maulschlüssel, verschiedene Inbusschlüssel, Schraubenzieher) beiliegt, dass gar nicht benötigt werden.

Verarbeitung & Optik

Optisch sieht das Bluefin Blade Aqua W-1 ziemlich gut aus und ähnelt stark dem Bestseller „Sportstech WRX700“.  Das gefärbte Eschenholz ist aus der USA und laut Bluefin zu 100 % aus einem nachhaltigen Anbau. Es ist jetzt nicht das hochwertigste Holz, dass man im direkten Vergleich mit anderen Premium-Holzrudergeräten direkt erkennt, aber es ist stabil, schick und erfüllt seinen Zweck. Insgesamt sehr ordentlich für den Preis.

Was uns ein bisschen stört, sind die Position einiger Schrauben, die schwer zu erreichen sind. Zudem waren einige Schrauben ein bisschen lose, was beim Transport passieren kann, weshalb Sie unbedingt vor der Erstnutzung die Schrauben des Aqua W-1 überprüfen sollten.

Der Sitz ist in Ordnung, aber nicht ganz so komfortabel wie beim Styrke II, dem WRX700 oder natürlich dem WaterRower. Auch Fußstützen aus Gummi anstatt aus Plastik wären uns lieber, aber irgendwo müssen ja Abstriche gemacht werden. Ganz wichtig ist auch der Wassertank, der sauber verarbeitet erscheint und die Dichtungen in der kurzen Zeit keine Probleme gemacht haben.

Rudergefühl & Widerstand

In unserem Bluefin Blade Aqua W-1 Test hat uns das Wasserrudergerät im Training größtenteils positiv überrascht. Das Rudergefühl ist gut und der Wasserwiderstand, samt Seilzug und dem Sitz funktionieren gut im Zusammenspiel, sodass eine fließende Bewegung durchgeführt werden kann und der Widerstand an den richtigen Stellen einsetzt.

Bei einem Wasserwiderstand gilt eigentlich immer: Je fester Sie ziehen, desto schwerer wird auch der Widerstand. Die Grundmenge des Wassers ist dabei der Basiswiderstand und ab einer gewissen Menge nicht so entscheidend. Trotzdem ist das 2-Kammer-System beim Bluefin Rudergerät gut gedacht, aber komischerweise können wir keinen so großen Unterschied feststellen wie bei ähnlichen Modellen. Aber das ist halb so wild.

Die doppelte Laufschiene ist sehr lang und stabil, sodass auch große Personen bis 200 cm und 200 kg mit dem Bluefin Blade Aqua W-1 trainieren können. Ein Kritikpunkt gibt es für den Grip der Sitzoberfläche, die uns mit Polyester-Shorts ein bisschen rutschig erscheint und wir hin und wieder nachkorrigieren müssen. Auch die Fußstützen sind scharfkantig an der Ferse hinten, aber wir empfehlen sowieso immer mit Schuhen zu trainieren.

Insgesamt kommt das Aqua W-1 schon recht nah an die bekannten Top-Modelle im Puncto Rudergefühl ran, wobei wir aber noch nicht sagen können, wie es in der Langzeiterfahrung aussieht

Lautstärke

Die Lautstärke während des Trainings ist angenehm und nicht zu laut. Das Wasser, das im Tank plätschert, ist angenehm und hat man erstmal seinen Rhythmus gefunden, dann wirkt das sehr entspannend. Währenddessen TV schauen oder Musik hören ist kein Problem. Auch mal abends trainieren ist in meisten Wohngegebenheiten kein Problem.

Der Sitz der auf der doppelten Laufschiene gleitet, ist auch überhaupt nicht laut und erreicht maximal Zimmerlautstärke.

Technik

Das erste Modell des Bluefin Fitness Blade Aqua W-1 hat noch auf einen schwächeren Computer mit weniger Umfang gesetzt. Mittlerweile hat das Blade Aqua W-1 den gleichen Computer wie das Sportstech WRX700 und das Sportplus SP-WR-1800.

Das LCD-Display ist leider nicht beleuchtet und ca. 8 x 7,5 cm groß. Wichtige Trainingsmetriken werden auf dem Display während des Ruderns angezeigt wie z. B.:

Die Genauigkeit ist nicht mit dem Concept2 zu vergleichen, aber für ein ordentliches Training ausreichend. Die Folientastatur, mit der der Computer bedient wird, ist der größte Kritikpunkt, aber man gewöhnt sich an die Haptik.

Gut gefällt uns, dass die Bluetooth-Schnittstelle aktiviert und deaktiviert werden kann, damit es zu keinen Verbindungsproblemen kommt, wie wir es auch manchen anderen Rudergeräten kennen.

Trainingsprogramme gibt es ebenfalls. Der manuelle Modus ist sozusagen einfach nur der Quick-Start, mit dem Sie direkt los rudern können. Dann gibt es noch den Intervall-Modus, der verschiedene Varianten hat und auch manuell konfiguriert werden kann. Der Recovery-Modus ist das HRC-Programm, für das Sie einen Pulsgurt benötigen. Damit können Sie Ihren Puls während des Trainings messen.

Der im Lieferumfang enthaltende Pulsgurt ist leider nicht das Wahre und die Koppelung war ein bisschen unzuverlässig. Evtl. ist es besser einen anderen uncodierten 5,3 kHz Brustgurt zu nutzen.

Apps

Offiziell wird nur die App „Kinomap“ supportet. Die Verbindung mit dem Computer des Bluefin Blade Aqua W-1 findet via Bluetooth statt. Kinomap gibt es für Android & iOS. Die App ist eine Kombination aus Trainingsvideos, die von Community-Mitgliedern aus aller Welt hochgeladen werden und zusätzlichen Trainingsstatistiken, die der normale Computer nicht bietet. Sie haben eine große Auswahl an Videos, wobei die meisten nur noch in der Premium-Version erhältlich sind, aber es lohnt sich.

Zudem können Sie sich online mit anderen Ruderern messen und auch die Trainingsmetriken teilen/exportieren. Wenn Sie über einen Smart-TV verfügen, können Sie das Bild darauf übertragen. Eine gelungene App, die immer weiterwächst und mittlerweile von vielen Rudergeräten supportet wird.

Lagerung

Wie das Sportstech WRX700 oder das FitEngine Rudergeräte, verfügt auch das Bluefin Blade Aqua W-1 über eine Klappfunktion, was eher ungewöhnlich ist für ein Holz-Rudergerät, aber es funktioniert erstaunlich gut über den angebrachten Klemmverschluss. Ich eingeklappten Zustand ist das Aqua W-1 dann nur noch 113 x 55 x 86 cm (L x B x H) groß und lässt sich sehr gut verstauen.

Selbst im Wohn- oder Schlafzimmer sieht das Rudergerät gar nicht so schlecht aus, dank der schönen Holzkonstruktion und verschlechtert nicht das Gesamtbild im Wohnraum.

Es sind auch Transportrollen angebracht, mit denen das Aqua W-1 Rudergerät kinderleicht verschoben werden kann.

Wartung

Allgemein müssen bei Wasserrudergeräten alle paar Monate das Wasser im Tank ausgewechselt werden. Das können Sie mit der beiliegenden Wasserpumpe inkl. Schlauch erledigen und ist in der Regel kein großer Aufwand.

Allerdings ist beim Bluefin Blade Aqua W1 der Verschluss des Deckels an einer ziemlich ungünstigen Stelle und in Kombination mit dem doppelten-Tank-System wird es echt nicht leicht das Wasser vollständig herauszubekommen. Das ist unserer Meinung nach nicht wirklich durchdacht und andere Hersteller machen das besser.

Vor- und Nachteile

Fazit zum Bluefin Fitness Blade Aqua W-1 Test

Das Bluefin Fitness Blade Aqua W-1 ist ein stabiles und modernes Holz-Rudergerät mit einem Wasserwiderstand, das aber auch seine Schwächen hat.

Positiv ist auf jeden Fall gemessen am Preis das Rudergefühl, die platzsparende Klappfunktion, der Kinomap-Support und die Betriebslautstärke. Allerdings gibt es einige Dinge, die andere Hersteller besser machen und auf uns wirkt das Aqua W-1 an einigen Stellen nicht ganz durchdacht.

Das Kammersystem und einige Anbringungspunkte sind nicht ideal gewählt und der Pulsgurt ist auch nicht der Beste. Zudem wurde an Sitz & den Fußstützen gespart und im Gesamteindruck ist das Aqua W-1 im Detail nicht ganz so hochwertig wie vergleichbare Geräte.

Alternativen wären unter anderem das Sportstech WRX700, das richtig gut abschneidet und ein tolles Preis-Leistungsverhältnis ausweist. Zudem ist das Skandika Styrke II ebenfalls sehr stark unterwegs und bietet ein einzigartiges Design. Ganz neu ist das SportPlus SP-WR-1800, dass im Gesamten ein guter Allrounder ist und dazu auch günstig ist.

Bluefin Fitness Blade Aqua W-1

839,49