Apollo Pro 2
  • Apollo Pro 2
  • Apollo Pro 2
  • Apollo Pro 2 - Seite
  • Apollo Pro 2 -Sitz
  • Apollo Pro 2 -Front
  • Apollo Pro 2 - Lagerung
  • Apollo Pro 2 - Wassertank
  • Apollo Pro 2 - Seite2

First Degree Apollo Pro II Rudergerät

First Degree Fitness




gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen
  • Sorgenfreie Bestellung
  • Immer aktuell

* am 13. Dezember 2018 um 11:32 Uhr aktualisiert


UNSERE BEWERTUNG
89,29%
SEHR GUT
Verarbeitung
95%
Rudergefühl
100%
Widerstand
95%
Trainingscomputer
70%
Lautstärke
100%
Optik
90%
Preis-Leistung
75%

Der First Degree Apollo Pro II ist ein Studio-Ruderergometer, dass auf die Hybrid-Technologie aus Stahl und Holz setzt. Dabei sind die Ruderschienen aus handverarbeiten Eschenholz und doppelt Mit Schutz und Farbe beschichtet, damit auch eine sehr hohe Langlebigkeit garantiert werden kann. Um den Tank schmiegt sich eine robuste Stahlkonstruktion, die selbst bei intensivem Rudern für genug Stabilität sorgt. Das ermöglicht ein maximales zugelassenes Belastungsgewicht von 150 kg.

Im Wassertank steht First Degree auf das patentierte Doppeltanksystem, mit dem das Rudern sehr realitätsnah simuliert wird, sondern auch in 4 Stufen verstellen lässt. So können Familie und Freunde ohne zusätzlichen Aufwand auf Ihrem Leistungsniveau trainieren. Während des Trainings bleibt der Apollo Pro II flüsterleise und das Geräusch des Ruderns kommt dem auf dem Wasser sehr nahe. Sie können mit dem Apollo Pro II zu jeder Tageszeit trainieren, ohne andere Personen zu stören.

Nach dem Training lässt sich der Apollo Pro II mit nur einem Handgriff in die Vertikale kippen und über die Rollen vorne am Stahlrahmen problemlos an einen beliebigen Ort verschieben. Die wunderschöne Holzoptik lässt den Apollo Pro II dabei kaum wie ein Fitnessgerät aussehen.

Aufbau & Lieferung

Der First Degree Apollo Pro II wird in zwei Kartons geliefert und umfasst folgende Gegenstände

  • First Degree Apollo Pro II
  • Bedienungs- und Montageanleitung
  • Schrauben und Werkzeug
  • Zwei Batterien
  • Wasserpumpe
  • Vier Chlortabletten

Der Aufbau ist an sich ganz einfach, nimmt aber ein bisschen Zeit in Anspruch. Die Einzelteile sind schon vormontiert und die ganze Konstruktion muss nur miteinander verbunden werden. Auch alleine ist das problemlos machbar, wobei es zu zweit an ein bis zwei Stellen bisschen einfacher ist.

Nachdem das Rudergerät aufgebaut wurde, muss nur noch der Tank mit Wasser befüllt werden. Dazu verwenden Sie die im Lieferumfang beiliegende Wasserpumpe.

Befüllen Sie dazu ein Eimer mit min. 17 Litern Wassern. Stellen Sie den Einstellhebel am Tank auf „MAX“ und nun können Sie die Befüllung beginnen. Wenn Sie die maximale Füllmenge von 17 Litern erreicht haben, werfen Sie im Anschluss noch eine Chlortablette in den Tank und schrauben der Stöpsel wieder an. Das war es auch schon und der Apollo Pro II wäre nun einsatzbereit.

Verarbeitung

Der First Degree Apollo Pro II ist ein Hybrid-Rudergerät mit der Kombination Holz und Stahl. Alle Apollo Rudergeräte setzen auf die Kombination. An der Verarbeitung gibt es nichts zu bemängeln. Die Holzteile sind sehr gut verarbeitet und in Kombination mit den Stahlteilen ist das Rudergerät sehr stabil und hochwertig. Die Holzelemente aus Esche sind zweifach lackiert und versiegelt. Deswegen sieht das Holz auch eher nach Nussbaum aus.

Insgesamt hat das Rudergerät Studio-Qualität und ist extrem widerstandsfähig und langlebig verarbeitet.

Der Tank ist Polycarbonat und extrem stabil. Das Plastik sind nur die Füßstützen. Das hat aber einen guten Grund, den die Stützen passen sich durch die Flexibilität perfekt der jeweiligen Fußform an.

Apollo Pro 2 -Front

Widerstand & Rudergefühl

Die gesamte Ruderbewegung wirkt bei First Degree Apollo Pro II sehr harmonisch. Der Widerstand baut sich sehr früh und gleichmäßig auf und die Übertragung über das Zugband und anschließend dem Sitz ist ruckelfrei. Tote Punkte konnten wir nicht feststellen. Man merkt kaum einen Unterschied zum WaterRower und beide Rudergeräte überzeugen zur vollsten Zufriedenheit.

Der Wassertank ist mit einem patentierten Doppeltank System ausgestattet, indem sich 3 Flügel aus Edelstahl befinden. Der Flügel sind ein wenig gewölbt, wodurch sich der Widerstand ein wenig weicher anfühlt. Der Widerstand lässt sich zusätzlich in 4 Stufen regulieren. Dafür ist oben am Tank ein Regler angebracht, mit dem die Widerstandsstufen verstellt werden können. Dabei arbeite der Fiist Degree Apollo Pro II mit einem Kammernsystem. Auch aller anderen First Degree Rudergeräte nutzen dieses Kammernsystem. Ohne lästiges Umfüllel des Wassers kann so mit unterschiedlichen Widerständen gerudert werden. Das ist besonders praktisch, wenn mehrere Personen das Rudergerät benutzen.

Zusätzlich sollte man noch am Computer die Levelstufe immer dem eingestellten Widerstand angleichen, damit auch die Werte am Computer stimmen. Trotz allem gilt beim Wasserwiderstand. Je fester Sie ziehen, desto stärker wird der Widerstand. Die Grundmenge des Wassers gilt, dabei als Basis.

Widerstand am Computer anpassen

Sitz & Rudergriff

Der Rudersitz hat eine gute Höhe und ist ergonomisch geformt. Der Komfort ist super und lange Rudereinheiten sind kein Problem auf dem Sitz. Die Anti-Rutsch Beschichtung auf der Sitzoberfläche rundet das Ganze toll ab. Im Gegensatz zum Viking 3AR hat der First Degree Apollo Pro 2 kleine Bürsten hinter den Sitzrollen. Die sorgen dafür, dass bei jeder Ruderbewegung die Laufschiene automatisch gereinigt wird. Das funktioniert auch überraschenderweise ganz gut. Die Bürsten sind nur bei den Pro-Modellen zu finden, also dem Apollo Pro 2 und dem Viking Pro 2.

Apollo2 Sitz

Der ovale Rudergriff, der beim Apollo Pro 2 verwendet wird ist für relativ große Hände erstklassig. Durch die ovale Passform liegt es super in den Händen und man kommt nicht in Versuchung die Handgelenke beim Training abzuknicken.

Leider kann es vorkommen, dass die ovale Passform bei kleinen Händen einen ungünstigen Druckpunkt erzeugt und somit nach einer gewissen der Halt ungemütlich wird. Dasselbe Problem hat auch der Viking 3AR, da auch hier der gleiche Griff verwendet wird

Apollo Pro 2 - Wassertank

Beim Apollo Hybrid AR, der günstigen Apollo Version, kommt eine gewöhnliche Zugstange zum Einsatz, die auch für kleine geeignet ist. Ansonsten ist der bekannte WaterRower S4 ist gute Alternative.

 

Trainingscomputer

Bei allen Holz-Rudergeräten der Marke First Degree wird immer der Multi Level Übungsmonitor verbaut. Der Trainingscomputer ist sehr gut lesbar und hat eine sinnvolle Aufteilung auf dem LCD-Display. Dabei werden alle wichtigen Werte auf einmal angezeigt. Dazu gehören folgende Werte.

  • Ruderschläge pro Minute
  • 500m Split-Zeit
  • Distanz
  • Zeit
  • Kalorien pro Stunde
  • Intervalltraining
  • Puls

Zusätzlich lässt sich am Computer der Widerstand mit dem am Tank eingestelltn Widerstand abgleichen. Nur dann stimmen die Werte wie Distanz, Watt, Kalorien etc. auch zu 100%.

Damit das Training nicht langweilig wird, könne verschiedene Programme am Computer angelegt werden und so z.B. mit verschiedenen Intervalltechniken trainiert werden.

Mit jedem gängigen Brustgurt können Sie sich an den Computer koppeln und so ihre Herzfrequenz messen.

Der Computer besitzt zudem noch eine USB-Schnittstelle, mit der externe Software benutzt werden. So können Desktop-Programme am Notebook ganz einfach genutzt werden. Viel Software gibt es nicht im Vergleich zu den bekannten Marken Concept2 und WaterRower. Zudem soollte Ihnen auch klar sein, dass die Software nicht so ausgereift ist und von Drittanbietern kommt. Dabei können sie auf folgende Software zurückgreifen.

Garantie

Garantieanspruch bei privater Nutzung

  • Rahmen: 5 Jahre
  • Verschleißfreie mechanische Einzelteile: 3 Jahre
  • Alle anderen Teile: 2 Jahre

Unterschied der Viking Baureihe und Apollo Modelle

Die Viking-Baureihe besteht im Gegensatz zur Apollo-Baureihe komplett aus Holz. Bei der Apollo-Baureihe wird Holz & Stahl verwendet. Ansonsten sind die Unterschiede nur minimal. Beim Apollo Pro II ist der Rahmen in der Höhe ein paar cm höher. Zusätzlich befinden an den Rollen am Sitz kleine Bürsten, die die Sitzschiene bei jeder Bewegung automatisch reinigen. Vom Rudergefühl und der Belastbarkeit unterscheiden sich die Baureihen kaum. Auch die Einzelkomponenten wie der Sitz, die Zugstange, der Tank und der Computer sind dieselben.

Neben dem First Degree Apollo Pro 2 mit es noch den Apollo Pro 1. Von daher Vorsicht beim Kauf, da sich optisch beide kaum voneinander unterschieden. Der Apollo Pro 2 ist ein wenig besser und hat viele Schwachstellen (besonders am Rahmen) beseitigt.

Ansonsten gibt es noch den First Degree Apollo Hybrid AR, der ebenfalls aus Eschenholz ist, das allerdings nicht lackiert und versiegelt ist. Optisch ist auch sehr schön, kann aber unserer Meinung nach nicht mit dem Pro 2 mithalten. Hier fehlen z.B. auch die Bürsten an den Sitzrollen, die das Rudergerät reinigen. Im Gegensatz zum Pro2 hat der Hybrid AR ein runde, statt einer ovalen Zugstange und eignet sich von daher für kleinere Hände besser. Im Endeffekt ist das Preis-Leitungsverhältnis beim Apollo Hybrid AR mit nur 999 € wirklich super. Man sollte sich halt im Klaren sein, dass man ein paar Abstriche machen muss im Vergleich zum Pro 2und sich gelegentlich selber um das Holz kümmern muss was die Wartung betrifft. Dabei langt es aber schon 1 bis 2 mal im Jahr den Holzrahmen mit Holzöl zu versiegeln.

Apollo Hybrid AR

Apollo Hybrid AR

999 €

Apollo Pro 2

1.599 €

First Degree Viking 3AR

Viking 3AR

1.299 €

Vor- und Nachteile

  • Tolle und robuste Verarbeitung
  • Guter Trainingscomputer
  • Sehr guter Widerstand (+ 4-fach verstellbar)
  • Sehr gutes Ruderfeeling
  • Angenehme Lautstärke
  • Einfache Lagerung
  • Schöne Optik
  • Sehr Wartungsfreundlich
  • Auch für Personen bis 2 m geeignet
  • Online- und Zusatzsoftware nicht so ausgereift wie bei der Konkurrenz
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Rudergriff nicht optimal für kleine Hände.

Fazit zum First Degree Apollo Pro 2

Wie auch die Viking Baureihe überzeugt das Apollo Pro 2 in den gleichen Punkten. Die Verarbeitung ist sehr gut, das Rudergefühl erstklassig und der zusätzlich verstellbare Wasserwiderstand rundet das Gesamtpaket sehr gut ab. Wenn Sie unbedingt ein First Degree Rudergerät möchten, sollte die Wahl nicht so schwer sein. Sie müssen sich nur fragen, möchten Sie ein Rudergerät komplett aus Holz (Viking) oder ein Hybrid-Rudergerät aus Holz und Stahl (Apollo).

Die größte Schwachstelle im Gegensatz zur Konkurrenz sind auch hier die Erweiterungsmöglichkeiten des Computers. Im Vergleich zum WaterRower ist das schon ein wenig mager und einen Online-Modus gibt es bei First Degree auch nicht. Wer aber darauf verzichten kann, findet mit den First Degree Rudergeräten eine tolle Alternative zum WaterRower.

Weitere Alternativen wäre wie schon erwähnt der WaterRower, der ein tolles Gesamtpaket liefert und der HX Rower von Life Fitness, wobei auch dieser Multimediatechnisch nicht besser als die First Degree Rudergeräte abschneidet.

Typ Wasser-Widerstand
Marke First Degree Fitness
EAN(s)4895147801254
Maße (L x B x H)213 x 55 x 54 cm
KlappbarNein
Maße (geklappt)54 x 55 x 213 cm
Gewicht27 kg
max. Nutzergewicht150 kg
PulsempfängerJa (optional)
EinsatzgebietHeimgebrauch, Semiprofessionell, Professionell
Daten werden geladen...

Produkt Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.